Historie

8. Juni 1951

Gründungsversammlung. Aus zwei mach Einen. Der FC Niedermörmter und Viktoria Hönnepel werden zum SV Hönnepel-Niedermörmter verschmolzen.

12. Juli 1952Ewald Scholten wird 1. Vorsitzender und steht dem Verein fast 20 Jahre vor. Dem Verein gehören 41 Aktive sowie 23 passive Mitglieder an.
07. August 1963Einweihung des neuen Sportplatzes, der durch die Spieler selbst aufgebaut wurde. Vorher absolvierte die Mannschaft seine Spiele auf der Weide von Leo Brücker. In der darauf folgenden Saison wurde man Gruppensieger und stieg in die 1. Kreisklasse auf.
die 70igerAnfang des Jahrzehnts konnte das Team nur Mittelfeldplätze in der Kreisliga B verzeichnen. Im Jubliäumsjahr 1976 war dann wieder ein sportlicher Aufschwung zu erkennen, der aber nicht lange anhielt. Er im Jahr 1979 griff man mit einer sehr jungen Mannschaft (Durschnittsalter 22) an.
die 80iger1980 stieg das Team in die 1. Kreisklasse auf und spielte dort auch vier Jahre lang. Im Aufstiegsjahr errang die A-Jugend des SV Hö/Nie sogar den Meistertitel der Staffel 1. Nach dem Abstieg 1984 und Plätze zwischen 3. und 5. konnte man bis Mitte der 90iger Jahre keinen großen sportlichen Erfolg mehr verbuchen.
Saison 2000-2001Der SV Hö/Nie steigt erstmals in die Bezirksliga auf. In den Jahren zuvor waren die sportlichen Erfolge sehr wechselhaft. Mit Sven Mooren stellte der Verein den besten Torschützen der Liga.
bis Mai 2012In den letzten zehn Jahren hat sich der Verein sportlich gemausert. Er spielt heute in der Niederrheinliga und spielt gegen Mannschaften wie den KFC Uerdingen. Außerdem gibt es im Bereich der Jugendarbeit eine enge Kooperation mit dem SSV Rheintreu Lüttingen.
2012

Die 1. Mannschaft steigt in die Oberliga auf. Ein großer Erfolg für den Verein.

Am 16.05.2012 steht die 1. Mannschaft zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Pokalendspiel des Niederrheinpokals gegen RWE. Das Spiel geht n.V. mit 2:3 aus.

Mai 2014

Die 1. Mannschaft wird Meister in der Oberliga Niederrhein vor dem FC Kray.

Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte! Die Mannschaft beendet die Saison mit 74 Punkten und zeigt hervorragenden Fussball. Meistertrainer sind Georg Mewes und Heinrich Losing.

11.10.2014

Im Niederrheinpokal Achtelfinale spielen wir vor 8.600 Zuschauern in der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg.

Das Spiel gegen das 3. Liga Team des MSV endet zwar 1:6, ist aber für unseren Verein ein tolles Erlebnis.