Mewes: Mayr Gewinner der Vorbereitung

29.01.2018

Kleve. Fußball-Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter absolvierte innerhalb von drei Tagen zwei Testspiele. Zum Auftakt am Freitagabend unterlagen die Gelb-Schwarzen in Dingden mit 0:2, gestern erreichten sie ein 1:1 bei Viktoria Heiden. Von Jens Helmus

Fußball-Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter hat das vergangene Testspiel-Wochenende mit durchwachsenen Resultaten abgeschlossen: Gegen den aufstrebenden Bezirksligisten Dingden unterlagen die Bullen mit 0:2, von Viktoria Heiden trennte man sich mit 1:1. Aufgrund des intensiven Fitness-Trainings, das die Bullen in der Wintervorbereitung absolviert haben, sah Coach Georg Mewes die Testspiel-Ergebnisse nicht allzu kritisch: "Wir haben knallhart trainiert. Trotz der hohen Belastung muss man sich bei den Gegentoren aber besser präsentieren."

Als Gast von Blau-Weiß Dingden gerieten die Bullen in der 43. Minute in Rückstand: Mohamed Salman erzielte den Führungstreffer für die Gastgeber aus fast 40 Metern. Auch nach dem 2:0 aus vergleichbarer Distanz zeigte Coach Mewes sich nicht zufrieden. So dürfe man sich in der Abwehr nicht präsentieren. Das Gegentor wurde durch einen Fehlpass eingeleitet. In der Offensive zeigten sich die "Bullen" harmlos: Sowohl Rückkehrer Andre Trienenjost als auch Neuzugang Can Yilmaz trafen nicht für die Schwarz-Gelben.

Gestern liefen die "Bullen" dann auswärts gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten Landesligisten FC Viktoria Heiden auf, von dem sie sich mit 1:1 trennten. Trienenjost hatte seine Mannschaft in der achten Minute nach Vorarbeit von Stephan Schneider in Führung gebracht. Gegner Viktoria Heiden glich durch Ferdinand Möllmann (21.) aus - und konnte sich angesichts des Chancenplus' durch Gelegenheiten von Prince Kimbakidila, Nils Hermsen und Schneider nicht über den Halbzeitstand beschweren.

Acht Wechsel vollzog SV-Coach Georg Mewes zur Halbzeit - am Ergebnis änderte sich aber bis zum Schlussspfiff nichts mehr. "Wir haben erst nach der Pause richtigen Zugriff auf das Spiel bekommen, konnten unsere Chancen aber nicht nutzen", so der Cheftrainer, der im zweiten Durchgang unter anderem die eingewechselten Can Yilmaz und Daniel Boldt vor dem gegnerischen Tor scheitern sah.

Die präferierte Startaufstellung für den bevorstehenden Abstiegskampf wollte Mewes noch nicht preisgeben - neun Spieler hätten sich in der Vorbereitung aber bereits den Platz in der Anfangself verdient, so der Trainer. Überraschung der Wintervorbereitung für den SV-Coach: Peter Mayr. "Er hat auf der Sechser-Position überzeugt und ist der Gewinner der Vorbereitung."